Zur Werkzeugleiste springen

Wir lassen uns das demonstrieren nicht verbieten!!!

In Anbetracht dessen, dass ein ehemaliges SED-Mitglied heute in Berlin Innensenator ist und die durchweg friedlichen Demonstranten nach dem 1.8.2020 und auch heute als Corona-Leugner, Rechte, Nazis etc. betitelt, zeigt mehr über ihn als über die vielen friedlichen Demonstranten aller Couleur, jeden Alters und aus allen gesellschaftlichen Schichten.

Wenn ein Innensenator, Gegendemos nicht verbietet und diese Demo verbietet, zeigt es uns doch allen wie weit es mit unserem Rechtsstaat ist.

Hinsichtlich auch dessen, dass unser „Mutti“ IM Erika und unser Außenminister Maas meinen, sie müssten Lukaschenko kritisieren, weil es sich „schickt“ Meinungsfreiheit und Demonstrationen zu unterbinden das aber im eigenen Land, völlig anders behandelt, dann kann man nur feststellen:

Das ist eine Bankrotterklärung der Politik, in unserem Land.

Die Politik hat fertig in diesem Land. Wer sein Volk bewusst belügt, es schafft eine ganze Nation – dass ohne einen Krieg – in eine Schockstarre, in Angst und Schrecken zu versetzen, Existenzen willkürlich zu zerstören, der muss das Feld räumen und abdanken.

Die aktuellen Zahlen werden öffentlich anders verkauft, als sie tatsächlich sind. Wenn man 83 Mio. Bürger testet, wird das Ergebnis kein anderes sein. Es bleiben nach wie vor unter 1 % positiv getestete.  Die „Fallzahlen“ – wie man sie heute nennt – nicht mehr unterscheidet zwischen, positiv getesteten, Erkrankten mit leichten Symptomen, Erkrankten mit schweren Symptomen, sondern alles nur als Fälle bezeichnet. Um dann 99,5 % der Bevölkerung weiter in Angst zu halten, weil 0,5 % mit dem nicht validierten PCR-Test, der im Übrigen (schon 3 Tage bevor verwertbare Fakten aus Wuhan nach Deutschland kamen) schon fertig war und 1 Tag später von der WHO als die Methode schlechthin für das testen ausgewiesen wurde. Wenn positiv testen bis zum Erbrechen, Quarantäne, Zwangstests angeordnet werden, dann muss sich keiner mehr die Frage stellen: Warum konnte das in den 1930igern passieren. Wir sehen wie es geht. Durch wegschauen, durch ignorieren, durch denunzieren und durch Unterstützung derer, die diese Maßnahmen noch verschärfen. Solange bis es kein Zurück mehr gibt. Die WHO hatte ja auch schon angekündigt, dass es trotz einer Impfung gegen SARS-COV2 trotzdem weiter Abstand, „Alltagsmaske“ und Hygienemaßnahmen bedarf. Wozu dann eine Impfung? Aber zurück zu Berlin am 29.08.2020.

Wir haben inzwischen über 6000 Versammlungen bei der Polizei in Berlin angemeldet. Wir lassen uns das Recht auf Meinungsfreiheit und Meinungsäußerung von niemanden nehmen. Deshalb fahren wir auf jeden Fall nach Berlin, komme was da wolle…

Spontandemo am 28.08.2020:

Spontane Kundgebung

Mich hat genau dieses Verbot der Demo in Berlin dazu bewogen kurzfristig eine spontane Demo in Bayreuth anzumelden um nochmal vor Berlin Gesicht zu zeigen, informativ aufzuklären und darauf hinzuweisen, dass man Grundrechte nicht einfach aushebeln darf.

Auch wenn in der Beamtenstadt Bayreuth sehr viele noch auf ihren Lorbeeren ausruhen und denken es ist doch alles in Ordnung. Vieles läuft in die falsche Richtung. Man muss über einen kompletten Reset in diesem Land nachdenken. Der Souverän muss wieder den Ton angeben, wie es in einer echten Demokratie sein sollte.

Das „Teile und Herrsche-Prinzip“ hat ausgedient, für eine Zukunft der Menschlichkeit, der Freiheit, der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung und das schützen der Menschenwürde

Harald Steger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: