Zur Werkzeugleiste springen

Lokale Medien nutzen ihre “Pressefreiheit” für Hetze

“Gegen Hygieneregeln und die Regierung: Erste Anti-Corona-Demonstration in Kulmbach”

Unter dieser Überschrift, gab es am Montag, den 14. September auf der Internetseite des Lokalsenders “Radio Plassenburg” folgenden Text zu lesen:

Presse und Fakten – 2 Dinge die nicht zusammen gehören

“Wie passt das zusammen? In Kulmbach steigen die Corona-Infektionszahlen und auf dem Marktplatz demonstrieren Menschen, die die Beendigung aller Maßnahmen und Einschränkungen zum Schutz vor Corona fordern.

Am Samstag gab es ist Kulmbach die erste Anti-Corona-Demonstration auf dem  Marktplatz. Hauptredner war laut Frankenpost Harald Stegner, der die Initiative 20plus1 in Bayreuth gegründet hat. Die kritisiert auf ihrer Webseite die Politik in Deutschland, die sei im Sinne einiger Mächtiger. 20 bis 30 Teilnehmer waren auf dem Marktplatz bei der Demonstration, unter anderem haben sie das Ende der Maskenpflicht an Schulen gefordert.”

Anmerkung 20Plus1: Abgesehen, dass der Name des Veranstalters und Hauptredners falsch geschrieben und behauptet wurde, es waren nur 20-30 Teilnehmer, ist man es ja gewohnt von fremdgesteuerten Medien – die finanzielle Unterstützung der “Mächtigen” bekommen einfach nur die Unwahrheit geschrieben wird. Da bekommt der Ausdruck “Lügenpresse” (den Ausdruck den ich eigentlich nicht mag) eine neue Bedeutung, sogar hier in der Region. Der Name “Lückenpresse” wird da wohl eher passen, denn sie vergessen einfach das wichtigste dazwischen. Nämlich die Wahrheit/Fakten. Journalistische Arbeit – das beleuchten der Fakten von verschiedenen Seiten, gibt es ja seit der C-Krise schon nicht mehr. So wird die Presse wieder einmal mehr zur 4. Staatsmacht die “Publikative” die mit ihrer eigenen, fremdgesteuerten “Wahrheit” wieder – so wie schon sehr lange – genutzt um Propaganda zu verbreiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: