Eilt/Information !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP)lehnen das flächendeckende Tragen vonFFP2-Masken ab!

Aus Sicht der DGKH und der GHUP ist die Regel in Bayern zum Tragen von FFP2-Masken nicht nur falsch, sondern auch Gesundheitsgefährdend. Ohne Ärztliche Untersuchung sollte niemand FFP2-Masken tragen.

Gemäß des Arbeitsschutzes ist die durchgehende Tragedauer von FFP2-Masken

bei gesunden Menschen begrenzt (i.R. 75 Minuten mit nachfolgender 30-minütiger Pause), um die Belastung des erhöhten Atemwiderstandes zu minimieren.

Bedingt durch den zweckbestimmten, zielgerichteten Einsatz sind keine Untersuchungen zu den gesundheitlichen, ggf. auch langfristigen Auswirkungen von FFP“-Masken außerhalb des Gesundheitswesens bei Personengruppen /Kindern verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: